kartoffel-zucchini-süppchen

suppen, sind nach wie vor bei uns sehr beliebt und es gibt tage, da ist eine leckere, warme, gesunde, reichhaltige suppe nicht wegzudenken.
heute morgen, nach dem tristen, nebeligen wetter war mir danach und ich bin davon überzeugt, dass unsere tochter, nach der schule, sich auch sehr über die kartoffelsuppe freuen wird.
über die zucchini werde ich erst gar nicht sprechen.denn die zucchini ist einfach zu gesund, wenn man bedenkt, dass 100 g Zucchini 19 kcal, 93 g Wasser, 2,2 g verwertbare Kohlenhydrate, 1,6 g Eiweiße, 1,1 g Ballaststoffe, 152 mg Kalium, 30 mg Kalzium, 25 mg Phosphor, 3 mg Natrium, 1,5 mg Eisen, Vitamine A und C. (Quelle Wikipedia) enthalten!
 zutaten:
  1. 4 mittelgrosse kartoffeln
  2. 1 zwiebel
  3. 1 mittelgrosse zucchini
  4. 2-3 el olivenöl
  5. pfeffer, salz, muskat
  6. 1 töpfchen knorr gemüse bouillon pur
  7. cremefine
zubereitung:
die geschälten kartoffeln, die zwiebel und die zucchini in dem olivenöl etwas anbraten. das gemüse bouillon töpfchen hinzufügen und mit etwas kochendem wasser auffüllen. das ganze, so lange kochen, bis das gemüse schön weich ist.
danach mit dem küchenstab pürieren und mit salz, pfeffer, muskat und etwas cremefine abschmecken.
fertig ist die leckere suppe!!!
eure canan

cremige hühnersuppe für die kranken zwerge



1. alle guten zutaten im kochtopf

was wäre der winter nur ohne die guten leckeren suppen? ziemlich langweilig, oder? eine gute hühnersuppe ist, meiner meinung nach, noch immer das allererste rezept für eine dicke erkältung, egal ob bei groß oder klein. da ich selber von zu hause gute suppen gewohnt bin, habe ich es geschafft meinen kindern den bezug zu suppen zu vermitteln, worüber ich mich sehr freue. wenn ich unsere tochter frage, welche suppe sie haben möchte, ist die spontane antwort eine „tavuklu yogurt corbasi“, d. h. eine hühnersuppe mit joghurt.
die joghurtsuppe ist unter vielen anderen, eine sehr beliebte und reichhaltige suppe, auch wieder bei groß und klein. überhaupt, ist die suppe in der türkei sehr beliebt und man kann sich gar nicht vorstellen, dass türken sogar im sommer die guten suppen schlürfen und auch sehr zu schätzen wissen.
um eine cremige konsistenz zu erhalten, muss man nicht immer mit sahne oder sehr fettreichen crème fraîche abschmecken, ganz im gegenteil, da kommt in der türkischen küche der gute naturjoghurt in einsatz.
auf dem ersten bild, kann man die zutaten im kochtopf sehr gut erkennen.
  1. eine halbe hühnerbrust
  2. suppengrün (bestehend aus lauch, sellerie und petersilie) die karotten habe ich weggelassen
  3. lorbeerblätter
  4. 1 zwiebel
  5. ca. 4-5 schwarze pfefferkörner
das gemüse und die hühnerbrust waschen und im topf mit kaltem wasser auffüllen und ca. nach dem ersten aufkochen bei geringer hitze mit geschlossenem deckel 1h köcheln lassen.

2. die verfeinerung, d.h. joghurt, ei, mehlmasse

während im großen topf die gute brühe vor sich hinköchelte habe ich parallel mit der zubereitung angefangen, da die beiden kranken zwerge sehr ungeduldig auf die suppe gewartet haben. auf dem zweiten bild erkennt man die basis der cremigen konsistenz. dazu rührt man,
  1. ein ei
  2. 1 esslöffel mehl
  3. 1 kleinen becher naturjoghurt (mind. 3,5%)
  4. 1 kleinen becher wasser (man nimmt den becher von dem naturjoghurt und füllt es auf)
so lange, bis eine homogene masse entsteht und lässt es langsam aufkochen. danach schüttet man mit der kelle portionsweise die hühnerbrühe hinzu. man kann auch die gewünschte menge, wenn die brühe schon fertig ist, sofort hinzufügen. da unsere kinder manchmal unterschiedliche wünsche haben, frage ich sie meistens vorher 🙂 diesmal sollten sternchennudeln drin sein und keine hühnerstückchen. also, war es oder ist es mir immer noch wichtiger, sie essen eine gute suppe mit selbstgemachter hühnerbrühe, als das bischen fleisch, was nach wunsch drin ist.

3. das i-tüpfelchen, nämlich die gute butter, minze und paprika
während die suppe vor sich hinköchelt und man reichlich gerührt hat, sollte man die suppe nach geschmack mit salz würzen. da später noch gewürze hinzukommen und im sud schon pfefferkörner enthalten sind, reicht es „nur“ mit salz abzuschmecken. in einem kleinen butterpfännchen werden
  1. ca. 1 esslöffel butter
  2. 1/2 teelöffel getrocknete minze
  3. 1/2 teelöffel paprikapulver
zum köcheln gebracht ohne die butter braun werden zu lassen. man kann die zerschmolzene butter, minze, paprikamischung direkt in den topf in die suppe hinzufügen oder kurz vor dem servieren über die suppe geben und verzieren. 

4….und hier die gute suppe

hier habe ich es kurz vor dem servieren für meine tochter hinzugefügt und es hat ihr und dem kleinen sehr gut geschmeckt. manchmal nehme ich statt butter auch mein kaltgepresstes olivenöl und gebe es über die suppe. bei dieser variante gebe ich dann aber die getrocknete minze und den paprika schon vorher in die suppe.
viel spass beim nachkochen!
eure canan